Matthias Bouten

Matthias Bouten, geb. am 01. Januar 1984 begann seine Karriere mit 6 Jahren auf dem Pony einer guten Freundin. Nach 10 Jahren reiterlichen Erfahrungen in Reitschulen und bei Bekannten, entschied er sich, das Hobby zum Beruf zu machen und begann die Lehre zum Pferdewirt bei Hans Rueben in Aachen.

Nach Abschluss seiner Ausbildung folgten Aufenthalte bei Heike Kemmer und Rudolf Zeilinger, bevor er zu guter Letzt zu Isabell Werth wechselte, wo Matthias 7 Jahre lang als Bereiter tätig war.

 

Wenn man Matthias selbst nach dieser spannenden Zeit fragt, beschreibt er diese als "wichtigsten, intensivsten und prägendsten Teil der reiterlichen Entwicklung und Ausbildung. Alles was ich reiterlich bin und kann, habe ich von Isabell gelernt."

Durch seine Zeit bei Isabell Werth lernte Matthias die verschiedensten Pferde von der Remonte bis zum Grand Prix auszubilden und auf großen nationalen und internationalen Turnieren vorzustellen.


"Es war in jeder Hinsicht eine tolle Zeit, an die ich immer gerne zurückdenken werde."

 

Es folgte dann der Schritt in die Selbstständigkeit gemeinsam mit seinem Partner Vicent Arroyo. Matthias trainiert täglich gemeinsam mit Vicent. Sie ergänzen sich wunderbar und stehen zu "100% hintereinander". Für den Feinschliff kommt mehrmals im Monat Wolfram Wittig, der auch bei wichtigen Turnieren Matthias stets zur Seite steht. Durch viel Humor und großes, gegenseitiges Vertrauen ist hier eine wundervolle Zusammenarbeit entstanden.

Durch die weitere Unterstützung durch Familie Jerich gelang Matthias mit einer Vielzahl von herausragenden Pferden der direkte Anschluss an alte nationale und internationale Erfolge.

 

"Es ist einfach das Gefühl, angekommen zu sein,
das alles passt und einfach so sein soll, wie es jetzt ist!
Es läuft einfach rund."

(Matthias Bouten)

Seit dem 1. Mai 2018 ist Matthias nun bei der Familie Meggle im wunderschönen Bayern tätig. Dort ist er  für die Ausbildung einer Vielzahl von hochkarätigen Pferden verantwortlich und freut sich auf die kommende Zeit und die Zusammenarbeit mit Marina und Toni Meggle!